Kinderzahnheilkunde

Kleine Patienten sind bei uns willkommen!

Einige Tipps für Eltern im Vorfeld, wenn Sie uns mit Ihrem Kind besuchen:

  • Am besten ist immer ein Erstkontakt ohne Beschwerden. In einer ersten Sitzung erläutern wir gerne spielerisch unseren Stuhl, zeigen dem Kind unsere „Sonne“, den „Springbrunnen“ und den „Staubsauger“. Solch ein meist problemloser Erstkontakt erleichtert das Kennenlernen und nimmt dem Kind die evtl. vorhandene Angst. Kommen Sie daher mit Ihrem Kind frühzeitig, dass heißt schon ab dem Durchbruch der ersten Milchzähne, zu einer einfachen Frühuntersuchung oder nehmen Sie es zu Ihrer Untersuchung mit, damit es uns schmerz- und angstfrei kennenlernen kann.
  • Vermeiden Sie auf jeden Fall im Vorfeld Aussagen, wie „das tut nicht weh“, „der Zahnarzt ist nicht schlimm, dass schmerzt überhaupt nicht“. Ein Kind kann die Verneinung meist nicht erfassen und nimmt nur das negative wie „weh“, „schlimm“ und „Schmerz“ wahr und kommt mit Vorbehalten zu uns.
  • Wir beraten Sie gerne auch vor der Geburt Ihres Kindes über die richtige Zahnpflege und Ernährung im Kleinkindalter. Viele kariöse Milchzähne können durch Beachtung einfacher Maßnahmen vermieden werden!

Weiterführende Informationen zu Kinderzahnheilkunde und Schwangerschaft:

Zahnärztliches Kinder-Untersuchungsheft der KZVH (mit vielen Tipps auch zur Schwangerschaft):

https://www.kzvh.de/wcm

Video – Gesunde Kinderzähne:

http://www.kzbv.de/video-gesunde-kinderzaehne

Der erste Zahnarztbesuch http://www.kzbv.de/der-erste-zahnarztbesuch